Beiträge mit Schlagwort ‘Essen’

offenbar Ofen

Wir haben nun einen Mikroofen und den hab ich natürlich gleich ausprobiert ^^

Und nein, mir ist keine bessere Überschrift eingefallen ^^‘
Also zu Weihnachten hat C eine multifunktionelle Mikrowelle bekommen, also auch mit Grill und Umluftfunktionen. Das hat mich natürlich gefreut, da ich Ofenessen schon gerne mag und keine Lust mehr habe alles in der Pfanne oder Kochtopf zu machen. Und vor allem backen geht halt schlecht ohne Ofen >.<‚

Aber naja das erste Mal als ich den Ofen benutzt hab ging es eher in die Hose und beim 3ten Mal eigentlich auch? x)
Also ich wollte C einen Schokokuchen backen, so als Überraschung, weil er grad in der Uni war und Prüfung hatte.
Ich hab auch extra tolle ofenfeste Utensilien aus München mitgenommen!

DSC_1005

So habe ich also den Teig angerührt und die Schokolade geschmolzen und hinzugefügt..

DSC_1007

Soweit so gut! ^^

Dann habe ich schön dem Rezept gefolgt und den Ofen vorgeheizt und alles und nach 1 Stunde Backzeit kam dann das hier raus:

DSC_1009

Tjaaaa, also die Oberfläche ist verbrannt, zumindest in der Mitte. Am Rand wars noch essbar. Aber nunja in der Mitte war abgesehn von der Oberfläche alles ungebacken! D:
Es hat zwar ganz gut geschmeckt und alles, aber tja, nur der halbe Kuchen war essbar eigentlich ^^“ (*buhuu* Lebensmittelverschwendung! D:)
Da ich es mit Umluft gebacken habe, müsste es doch eigentlich überall im Ofen gleich warm sein dachte ich. Vorallem weil sich die Glasplatte mit dem Kuchen drauf auch immer gedreht hat. Aber ich hätte die Kuchenkastenform wohl auf ein Gitterrost stellen sollen, damit die heiße Luft eben auch unter die Form kann anscheinend, und hätte es nicht direkt auf die nicht leicht erhitzbare Glasplatte stellen sollen ^^‘

Das zweite Mal Ofen war als ich ‚Tasty Chicken“ ausprobiert habe. Also ihr wisst schon, diese Fertiggewürzmischpackung wo man die Gewürze in die mitgelieferte Plastikbeutel tut und dann das Hühnchenfleisch reinsteckt und den Beutel verschließt, schüttelt um die Gewürze gleichmäßig zu verteilen und dann auf nem Blech in den Ofen damit. Das ging gut, wir hatten nur zu wenig Chicken, was dann bissal würzig war am Ende, obwohl ich eh schon nur die halbe Gewürzmischung genommen hab x)

Dazu, zu dem ‚Tasty Chicken“ hab ich einen Kartoffel-Nudel-Auflauf versucht. Da ich sowas schon ziemlich gern esse, aber noch nie wirklich (erfolgreich xP) gemacht habe. Da ich nun sicher weiß, dass man dafür schon gekochte Nudeln benutzt (und gekochte Kartoffeln), dachte ich mir, dass das schon wird. Vor allem mit viel Käse. Aber nunja, das Ergebnis:

DSC_0002

(Da seht ihr auch die übermarinierten Hühnchenstückchen)

Also ich habe meine coole grüne runde Kuchenspringform benutzt, und anscheinend sind solche Springformen nicht ganz dicht. Das unterhalb der Form ist übrigens das mitgelieferte Backblech vom Mikroofen, mit ausgelaufener Sahne. Geschmacklich war der Auflauf schon fast ok, ich hab nur ein paar zu große Zwiebelstückchen rein getan weil ich am Ende hungrig war und den Ofen nicht kalt werden lassen wollte, nach dem Hühnchen. Aber von der Konsistenz her, war es eher Nudel-Kartoffel-Gemüse Mischmasch mit Käse überbacken und nicht so schön zusammenhängend wie ich es mit für einen Auflauf wünschen würde ^^“

Aber irgendwann werde ich es schaffen! 😀
Vorallem werd ich demnächst auch erst mal ne Auflaufform besorgen ^^ Und macht nicht die gleichen Fehler wie ich Leute! x)

Tutti ❤

Advertisements

Ein Jahr schon ansässig in Dänemark

Seit 1 Jahr wohnhaft in Dänemark, endlich Dinge an die Wand gehängt, C hat eine Radioshow, meine Sicht zu Musik und billiges Sushi

Darf ich euch präsentieren: die gefundene Lampe und das Bild von meinen allerersten Semesterproject! 😀

Endlich, nach einem Jahr hier, hängen Dinge an den Wänden :’D Also ganz eigentlich ist es in ein paar Tagen erst genau 1 Jahr her, als wir hierher gezogen sind in diese Wohnung ^^ Aber in Dänemark, Aalborg und Uni usw. ist schon alles mehr als ein Jahr her ^^ am 1. Sept war das x3

Die coole Hängelampe, hab ich wie diverse andere Dinge, bei uns draußen beim Müll gefunden, also jemand wollte sie wohl nicht mehr und hat sie einfach weggeschmissen und ich hab sie genommen ^^ Bis jetzt hatten wir auch gar kein Licht von der Decke im Wohnzimmer; Da haben wir nur 2 Stehlampen und noch eine Leselampe, also ziemlich dunkel. Jetzt ist überm Esstisch noch die Hängelampe eben (Offene Küche im Wohnzimmer, also Esstisch auch im Wohnzimmer praktisch) weil ich schon gerne mein Essen sehe, denn wenn ich am Esstisch sitze, verdecke ich auch das Licht von der Küche und es ist einfach dunkel >.<
Jetzt ist es bissal besser, aber die Hängelampe spendet eigentlich nicht soo viel Licht x) Aber besser als nichts ;D

Und das Bild mit der Lichterkette darin integriert ist wie gesagt von unserem allerersten Projekt im 1ten Semester gewesen, das war das interaktive Bild, welches wortwörtlich Art & Technology verbindet hat x) Und die erste Leinwand wo ich drauf gepinselt habe ;D Ich hab darüber damals schon einen Blogeintrag gemacht „Erste Ausstellung“ (click bei Interesse)

Nach einem Jahr hier würde ich auch sagen, dass wir uns inzwischen richtig gut eingelebt haben und viele neue Freunde gewonnen haben :3 Inzwischen würde ich auch sagen das dies hier mein richtiges zu Hause ist, und nicht mehr vorrangig München. x)
Vor nem halben Jahr hätte ich wohl noch München gemeint wenn ich von „home“ gesprochen habe, aber natürlich ist und bleibt München für immer mein geliebtes „Hometown“, keine Sorge ;D

C bei seiner Arbeit als Showmaster,Moderator und Mischer, am Radiopult

C hat auch inzwischen eine eigene Radioshow beim Studentenradio 🙂 Er spielt nur asiatische Musik, also hauptsächlich K-pop, weil solche Musik hier eher nicht so verbreitet ist und er es mag und eben verbreiten will x) So heißt seine Show auch einfach: Yellow Fever xD
Falls ihr reinhören wollt, meine Stimme wird vllt auch ab und zu dort erhört werden können, er macht es jetzt
jeden Mittwochabend von 22:30-00:00 (GTM +2)
www.studenterradion.dk

Ich als Asiatin, kann eigentlich nicht so viel mit der Musik anfangen; Also ich kenne die aus der Szene bekanntesten Lieder natürlich, aber eigentlich auch nur durch C ^^‘ Bei solcher Musik beschränkt sich das Urteil darüber eben nur auf die Musik und vllt maximal ein paar englische Wörter die man versteht und mitsingen kann x) Und natürlich protestieren Fans von K-pop hier bestimmt; man kann natürlich auch die lyrics nachschauen und so aber trotzdem xP

C liebt auch powerful music, und ich, tja ich höre alles?! x) Ich weiß nicht, manche Songs hören sich ziemlich ähnlich an, und die übertriebenen Outfits von den Bands kann ich irgendwie auch nicht ganz unterstützen, da sie oft im echten Leben nicht so rumlaufen und nur durch die Manager so auf anders gestylt werden. Und ja das passiert auch bei anderen Bands in den restlichen Ländern der Welt ^^‘

Ich bin sowieso nicht eine der Personen die ohne ihre eigene Musik nicht leben könnte, ich mag auch die Stille um mich herum, und kann am besten Arbeiten mit Stille und nicht Musik x) Ich laufe auch nie mit Ohrstöpseln im Ohr herum, da ich gerne die Geräusche um mich herum wahrnehme, auch beim Joggen oder Fahrradfahren, in diesen Situationen empfinde ich diese Kabel eh als störend und dass es gefährlich ist Musik zu hören.

Ich weiß nicht, ich bin vllt auch nicht ein Fan von einer bestimmten Musikrichtung, weil ich irgendwie bei allem was schönes entdecken kann und eigentlich alles nur Gewöhnungssache ist und ich lieber offen für alles bleibe, da in anderen Ländern auf anderen Sprachen bestimmt es auch viele gute Bands gibt, die ich eben leider noch nicht kenne x)
Haha ich hab bei Musik so ein ähnliches Gefühl wie bei Reisen, dass ich nur ein kleiner Punkt bin auf der Welt und noch gar nichts kenne x) Aber ja ganz ehrlich, wie viele gute Bands gibt es auf der Welt? Und wie viele kenne ich davon?

Und das hier haben wir vorgestern Abend gegessen 😀 Eigentlich ist Sushi ja normalerweise ziemlich teuer in Dänemark, so wie alles andere in Dänemark xP Wir haben mal ungefähr die gleiche Menge an Sushi frisch gekauft, also auch nur zum Mitnehmen und vom billigsten Anbieter in Aalborg, und das hat dann auch schon 40€ gekostet. Und der Reis war auch nicht perfet ^^‘

Aber die einzige billige Variante Sushi in Dänemark zu bekommen, ist das Sushi aus dem Kühlregal x) Und da wir mal wieder voll Lust auf Sushi hatten und ich nicht dazu kam billigereres Sushi in Deutschland zu essen, haben wir uns für Kühlregalsushi entschieden. Also diese Woche war es sowieso im Angebot, statt normalerweise 60 oder 50DKK pro Packung nur 40DKK (~5,50€), dann als wir im Supermarkt waren, hat es sogar nur noch 25DKK (~3,50€) gekostet, weil es nur noch einen Tag lang haltbar gewesen war! 😀 Also haben wir gleich 3 Packungen uns besorgt, obwohl im Nachhinein 2 für uns wohl auch schon satt gemacht hätten x) Die Qualität ist natürlich nicht so gut wie von frisch gerolltem Sushi, aber es ist essbar und schmeckt schon nach Sushi 😉 und man kann nicht einzeln aussuchen was für Sushi man bekommt ^^‘
Aber wir mochten die Herzform der Packung xD Und es hieß wirklich Sushi in love x)
Aber immer schön bissal bei Zimmertemperatur stehen lassen vor dem Essen, sonst schmeckt es einfach kalt und hart (also der Reis) ^^

❤ Tutti

Cs Geburtstag

Cs 22ter Geburtstag

Mein lieber Freund wurde 22 Jahre alt gestern 🙂 und ich habe ihm aus dem Schokoladenkuchen seiner Mutter, den wir gefroren auf Vorrat im Gefrierfach hatten, 22 Pralinen/Trüffel Bällchen gezaubert. (Wir haben komischerweise nämlich immer noch keinen Ofen xP)

Dafür habe ich den Kuchen zerkrümmelt und mit Frischkäse gemischt, Bällchen daraus geformt und dann mit Schokolade überzogen 🙂 Die Bällchen sind nicht alle gleich groß geworden, aber sie sind ja auch ein Symbol für die 22 Jahre die C jetzt auf den Buckel hat, und diese Jahre waren ja auch nicht alle gleich wichtig/groß und alle Jahre waren verschieden und individuell, so wie die Bällchen 🙂

Und sonst habe ich ihm den blauen Birthday Boy Badge geschenkt. Er hatte es sogar den ganzen Tag brav an >.<
Uuuuuund 2 Tickets für die Micheal Jackson the Immortal Tour von Cirque du Soleil, für die Kopenhagen Vorstellung Ende Oktober! 😀 Endlich eine gute Gelegenheit Kopenhagen zu sehen und dort ins Tivoli (Freizeitpark) zu gehen 😀

Mittags haben wir dann mit den anderen aus Cs Gruppe in einem Steakrestaurant gespeist und er hat ein Riesen Cola Glas bekommen 🙂 Für Abendessen dort hätte mein Geld dann nicht mehr gereicht nach den Tickets >.<

Danach sind wir kurz nach Hause, ich hab einen 15-minütigen Powernap gehabt und dann gings wieder in die Stadt zum International Carneval / Battle of the Bands 😀
In den letzten Tagen hatten wir wunderbares Wetter hier, hätt ich nicht erwartet für Norddänemark, dass es so warm sein kann schon im Mai x)

Als erstes war da eine Parade und dann hatten alle Gruppen aus Deutschland, Finnland, Afrika, Dänemark usw jeweils einen ~10min Auftritt, bewertet wurde von einer Jury: Performance, Story, Costumes, Music
Die ganze Show hat dann so 3 std gedauert, aber es hat sich gelohnt sich alles anzuschauen 😀 Fotos kommen vorraussichtlich später heute/morgen 😀

Dafür haben wir schon ein bisschen was von unseren eigentlichen Kostümen angezogen 🙂 Aber ja sonst war niemand außer uns von den Schaustellern nur ansatzweise verkleidet x) Aber dafür ist heute der große verrückte Verkleidungstag und eigentlicher Karnevaltag! 😀

Und außerdem haben wir sogar jemand noch viel größeren als C gefunden xP

Ah und eine Freundin von C ist aus Vejle gekommen 🙂 Wir sind dann noch zu 4rt zu uns nach Hause und haben ‚Der gestiefelte Kater‘ angeschaut 😀 aber ich bin eingeschlafen xD

Und jetzt geht es gleich auf den richtigen Karneval! 😀

Tutti ❤

Æbleskiver aka Minikrapfen

Backen ohne Backofen geht mit einer Æbleskiverpfanne

Jaa jaa ich lebe noch! ( Hip Hip Hurraaaaa! ;D)
Und ist klar das ich jetzt wieder mal was blogge wenn ich eigentlich wieder mal Portfolio machen sollte ^^‘ Aaaber ich habe noch 2 Wochen Zeit, also eig länger, aber wir (awesome chosen Group 3, wie wir uns genannt haben,) haben eine interne Deadline gemacht. Nämlich in 2 Wochen, wenn unsere Ausstellung ist, sollten wir auch fertig sein mit dem Portfolio um danach mit vollster Aufmerksamkeit den Group Report schreiben zu können 🙂

Und am Montag hab ich auch schon wieder Danish Module Test 🙂 Jaja, irgendwie immer der gleiche Käse hier xP
Aber diesmal ist es bissal schwerer: zwar wieder 5 Themen bestehend aus 3 dünne einfache Bücher (wohl bissal schwerer angeblich als die letzten 3; ich muss noch 2 lesen ^^“) 2 Themen (diesmal hab ich ‚Min fritid‘ og ‚Mit studium‘ >.<) UND ein kleiner Hörtest, wohl mit multiple-choice oder paar Wörter aufschreiben, eine Leseübung, wo man in jedem Absatz einen Satz der nicht reinpasst rausstreichen muss, und einen Schreibtest, also ne kurze E-mail oder sowas muss man da schreiben ^^‘ Also müsste theoretisch machbar sein, aber trooootzdem, eig bin ich ja nciht gut drauf vorbereitet ^^“

Ich hab so viel zu erzählen! D: Deswegen hab ich wohl aufgehört so oft zu bloggen, hatte auch keine Lust mehr so viele Fotos „für den Blog“ zu machen ^^“ Also eig hab ich ja schon einige, aber ich hatte „besseres zu tun“ als zu bloggen, ihr wisst schon… Nicht wirklich halt >.<‚

Aber ich habe einen brandneuen personalisierten leuchtend neo grünen Laptop! 😀 Und meine ganzen Fotos sind auf der Externen, deswegen (haha, kleine Ausrede fürs lange nichtbloggen xP).

Und Ja genau, links oben ist „Everything is Tutti bene“ eingraviert worden xDD Geil oder? x)

Eig war die Bestellung eher ein ‚Unfall‘ gewesen: Ich wollte sehen ob es auf der dt Website billiger ist zu bestellen als auf der dänischen, und da musste ich es eben so personalisieren wie ich den Laptop haben wollte, und um nicht nur den Preis zu erfahren, sondern auch die Bezahlmöglichkeiten, habe ich eben „weiter“ gedrückt. Und schon wars bestellt x) Aber ja meine Eltern haben es dann bezahlt und ich habs als Geburtstagsgeschenk bekkommen ^^ Aber meine Eltern und Bruder haben es vor mir schon benutzt, da unser großer stationärer PC kaputt gegangen ist zu Hause -.- Und keine Sorge ich habe für die Gravierung null gezahlt, war ein extra Feature for free bei Internetbestellung ^^ genauso wie ein besserer Bildschirm/Auflösung (?) ohne Aufpreis 😀

So und nun zum eigentlichen Geschäft:

Das Backen ohne Backofen!

Es fing alles damit an, dass wir hier keinen Ofen haben, und ich reichlich darüber gejammert habe bei jeder sich ergebenden Gelegenheit. So hat auch Miss X (ja ihr Name fängt wirklich mit X an! xP) es mitgekriegt und liebenswerter Weise anscheinend Recherche betrieben um mir aus meiner misslichen Lage zu Helfen (lol klingt als ob ich irgendwie voll in einer peinlichen Situation stecke oder so). So habe ich ein DAS Mini-Krapfen Buch bekommen 😀

Und ich habs als erstes gar nicht gecheckt das es ja däänisch ist 😀
Das erste Mal als ich sie hier gesehen hab, hab ich auch gefragt:
„Äh, was ist das?“ – C: „Waaaaas du kennst das nicht?!“
Aber nunja ich reagiere auch so wenn er meint er kennt Papaya nicht oder so x)
Ich glaub ich hab auch ein Foto davon (von meinen ersten Aebleskivern). Die kann man hier schon fertig und gefroren kaufen. Dann einfach in die Mikrowelle und in Zucker und (Erdbeer)Marmelade dippen und reinbeißen. Aber ehrlich gesagt haben die mir nicht allzuuu gut geschmeckt, irgendein komsicher Geschmack war dabei ^^‘ Naja und ich dachte sie schmecken so wie Quarkbällchen *-* nur ohne Sahnefüllung innen, aber nein, tun sie nicht.

Aber egal, denn dieses Buch bietet mir nun ganz andere Möglichkeiten und hat mir viele Türen geöffnet (haha, in *Übertreibungsmood*) Denn es hat Rezepte für Minikrapfen ohne Füllung, mit süßer Füllung und mit pikanter Füllung 😀

Aber als erstes musste so eine spezielle Aebleskiverpfanne her, aber null Problemo, wir sind hier ja in Dänemark, unsere war im Angebot und hat nur 150DKK gekostet (oha, eig immer noch 20€). Wo anders haben wir eine für 400DKK entdeckt, und C schon: „Komm schon, kaufen wir die doch einfach! Die gibts wo anders bestimmt nicht billiger!“
Tss, Männer. Keine Ahnung haben die. Ne Scherz, aber C ist und war wohl auch schon immer eher einer der eher leicht mit dem Geld umgeht; Zum Glück gibt es ja auch mich in unserer Beziehung ;P Naja aber bei der 400DKK Pfanne, gabs auch ne tolle Schürze dazu xP
Und ich sag euch diese Aebleskiverpfannen sind schwer! :O Sind ja auch meist aus Gusseisen. Aber unsere billige ist nicht sooo schwer ^^ Aber ich hab die schwarze Schutzschicht schon bissal zerkratzt beim Reinigen letztes Mal, obwohl ich nur mit der Rückseite des Schwammes leicht gerubbelt habe! 😦 Aber nunja, jetzt weiß ich: Nur noch mit heißem Wasser ausspülen.

Mein Work-Out here ist Wii-spielen und Eischnee schlagen ohne Mixer! Echt anstrengend :O Aber machbar ^^ Als ich die Rührschüssel mal an C abgegeben habe, damit er mir helfen kann, kam nur lahmes rumgerühre. Aber es heißt nicht umsonst Eiweiß steif SCHLAGEN! xD Außerdem war der Teig auch so klumpig und ich musste mit einem Löffel diese Klumpen erst mal alle an der Rührschüsselwand zerquetschen ^^‘

So sieht die coole Pfanne aus, typisch mit 7 Vertiefungen, aber es gibt auch rechteckige mit 3×3 also 9 Vertiefungen und so.
Erst mal bissal Butter rein, bis sich bei mittlerer Hitze Bläschen bilden.
Dann musste ich in meinem Fall einen Esslöffel Teig, dann einen Füllung und wieder einen Esslöffel Teig reintun.

Dann sieht es ungefähr so aus 🙂 Ne ganz schöne Sauerei, aber kann man ja aller putzen danach 😉 Und die Tröpfchen die daneben gingen auf der Pfanne sind kein Problem. Die kann man einfach wenn man fertig ist mit dem Abfüllen mit einem oder zwei Holzstäbchen in einer der Vertiefungen mit Teig schieben ^^
Dann nach 3-5min mit Hilfe von 2 Holzstäbchen wenden. Bin inzwischen gar nicht so schlecht mehr darin, und beide Seiten sehen eig meist schön aus 😀

Die Unterseite (die hier nun oben, also sichtbar ist) ist natürlich immer schöner. Im Hintergrund in der Soßenpfanne seht ihr die Füllung, Apfelwürfel mit Zucker, Butter und Zimt. Yummi. Und daneben der Teig 🙂
Nach weiteren 3min sind sie fertig! Mit Puderzucker (dänisch: Flormelis) und in meinem Fall noch Erdbeeren servieren und Genießen! 😀

Das war mein Teller. Also ich habe natürlich viel mehr gegessen, schon während dem Ausbacken die ganze Zeit xD
Und die Parallele zwischen der Gabel und der Stuhllehne ist durchaus geplant gewesen xP
Nun Cs Schneeberge, und ja er hat auch Puderzucker eingeatmet und gehustet deswegen xD

Ein Blick ins Innere – Zum Vergleich die Abbildung im Buch:

… Fast. Aber nur fast so wie im Buch xD (Nur mit viiiel mehr Puderzucker xP)
Aber ich hab auch viel zu wenig Äpfel pro Küchlein reingetan. Eig wollte ich ja so ungefähr die Hälfte mit Äpfel füllen und die andere Hälfte mit Erdbeermarmelade, passend zu den Erdbeeren die wir hatten (1kg für nur 3.36€ und nur eine verschimmelte Erdbeere in der Kiste) und hab extra die doppelte Menge Teig gemacht..
Übrigens ist die Version mit Apfelwürfel drin, eine Urversion der dänischen Aebleskiver anscheinend; sagt zumindest mein Buch 🙂
Und allgemein sind Aebleskiver eig eher etwas Weihnachtliches.

Nun ja ich bin zufrieden, die 2 Std Stehen haben sich schon gelohnt ^^
Eigentlich wollte ich ja asiatische Meeresfrüchte Nudelsuppe als Abendessen machen, aber nach dem sonnig-aber-windig-kaltem Einkaufs-Spaziergang (Es war uns zu windig fürs Radeln = es war sehr windig) hab ich mich gleich an die Aebleskiver gemacht und es ist dann schon so spät geworden; also mache ich die Suppe einfach morgen Mittag 😀 Wenns was wird, gibts Fotos x)

Noch ne kleine Supermarktpoetik:
„Ich habs gefunden, aber dann bist du verschwunden“

Tutti ❤ 

Perfekter Gruppentisch, Spaghettimonster und Tango

Das Schicksal hat uns DEN Tisch gegeben, ich habe mit Essen gespielt und Tango versucht zu tanzen mit C ;D

Erst mal ein Foto von mir im Schnee x) ich dachte da geht es nicht so runter und dann das >.< Und außerdem habe ich im nachhinein bemerkt das meine Haare hier wie ein schwarzer langer Bart vor mir rumfliegen xD

Und jaa wir haben gewonnen! x) Nach der Gruppenbildung, haben wir uns einen Tisch ausgesucht für uns und sogar einen Zettel mit „New Group 3 Table“ darauf hingetan, aber dann am nächsten Tag, saßen schon andere da und meinten: Wir denken, die neuen Gruppen sollten da sitzen, wo die alten Gruppen saßen, also selbe Gruppennummer, selber Tisch.
Dann haben wir aber ganz demokratisch uns darauf geeinigt eine Abstimmung per fb zu machen, ob wir die Tische auslosen/ziehen sollten oder altes beim alten bleibt.
Die Abstimmung lief übers Wochenende, und als erstes sah es so aus, dass wir die alten Tische bekommen, aber dann letzten Endes Auslosen! 😀
Und das Schicksal hat uns genau den tollen Tisch gegeben den wir ausgesucht haben 😀 😀

Spaghetti in Cocktailwürstchen! 😀

Ich hab sowas mal im Internet gesehn und wollte es unbedingt ausprobieren, ich hab um durchschnitt 10 Spaghetti in ein Würstchen gesteckt x)

Und ich hab eine Giraffe zwischendurch gemacht, weil diese 30 Cocktailwürstchen durchzuspießen doch eher eine mühselige Angelegenheit war, und am Ende war ich eher unsanft und viele Spaghetti sind gebrochen xD

Fertiiiiig 😀

Tjaaa, aber wie soll ich alles in den Topf kriegen?! >.<

Naja ging schon irgendwie bissal, nachdem die Spaghetti weich wurden ^^

Auch die Giraffe wurde weich

und so sah dass dann aus, so weiche Tentakeln aus den Würstchen x)

Probiert es auch einfach mal aus wenn ihr Lust habt x) sozusagen Kastanientiere bauen zum Essen xD

Oh ich habe gestern Abend auch mein Modultest in Danish überstanden, irgendwie war ich nervös im Gespräch, aber nun ja xD
Ich sollte meine CPR-nummer (Identifiktationsnummer in DK) auf dänisch sagen, welche aus meinem Geburtstag und dann noch 4 zusätzliche Zahlen bestehen. Dafür hab ich dann auch schon ein paar Sekunden Anlaufzeit gebraucht xD
Dann hab ich eine Zahl gezogen und musste über ein Buch reden, danach hat die Prüferin gefragt welches Buch ich am liebsten mag und wieso, also hab ich dann zu einem anderen Buch noch ein paar Sätze gesagt und sie hat gemeint, dass mein Dänisch fint ist und das wars scho ^^

C ist übrigens mitgekommen, also er hat mich nach der Uni abgeholt und wir haben beim Aiasiaten am Buffet gegessen (um 15/16 Uhr, komische Essenszeit).
Nach meinem Test sind wir nach Nörre und dann unter die Brücke gegangen. Da war eine kostenlose Beginner Tango Tanzstunde zum ausprobieren 😀 Und ja der kleine Tanzraum ist direkt unter der Brücke, die Brücke ist das Dach. Und mir ist dieser Raum nie davor aufgefallen x)

Nachdem ich mit C zu Hause schon mal bissal versucht hab Walzer zu tanzen und es eher nicht so toll lief, war ich sehr gespannt auf diese Stunde, und habe mich auch darauf gefreut, als wir eine fortgeschrittene Klasse davor ein bisschen zugeschaut haben ^^

Aber vllt verlange ich zu fiel, dass er gleich mich gut führen soll, aber wir sind ja erst Anfänger ^^
Tango ist schon ganz cool eig 😀
Und ich würde sagen, dass es Spaß gemacht hat und schon ein Erfolg war ;D

Tutti ❤

Dänisches Notensystem, erstes Exam überstanden und gleich ein wenig gefeiert

Erstsemester Exam, dänisches Notensystem und kleine Party bei uns zu Hause

Ich hab meine erste und einzige Prüfung  des ersten Semesters überstanden ^^
Zwar nur mit 4, aber was solls.. Der Rest meiner Gruppe hat auch 4 bekommen, nur eine hat 7 bekommen, weil sie einen ‚gesunden Abstand‘ zu unserem Projekt gezeigt hat und es nicht zu sehr geliebt hat.. wir anderen, haben es verteidigt, da wir dachten, dass wenn wir zugebeben würden dass das Konzept nicht so stark ist, würden sie fragen: Ja wieso habt ihr es dann nicht anders gemacht?! Und unser Group Report war auch nicht so akademisch anscheinend weil wir nicht gescheit zitiert haben und ein paar Sachen gelesen haben und dann nur am Ende eine Liste angefügt haben von unseren Referenzen. Jetzt wiss mas, nächstes Mal wird es besser gemacht und den Supervisor bis zum geht nicht mehr genervt, denn diesmal hatten wir nicht so viele Supervisor meetings, wil wir dachten alles richtig zu machen..

Hier erst mal das komische dänische Notensystem welches auch ins negative geht:

  • 12 : excellent performance displaying a high level of command of all aspects of the relevant material, with no or only a few minor weaknesses
  • 10 : very good performance displaying a high level of command of most aspects of the relevant material, with only minor weaknesses
  • 07 : good performance displaying good command of the relevant material but also some weaknesses
  • 04 : fair performance displaying some command of the relevant material but also some major weaknesses
  • 02 : performance meeting only the minimum requirements for acceptance
  •  00 : performance which does not meet the minimum requirements for acceptance
  •  -3 : performance which is unacceptable in all respects

Am Freitag luden wir dann ein paar Leute zu uns ein um ein wenig Wii zu spielen und zu reden und snacken und trinken ^^

Und dabei hat A die ganzen Mandarinen angemalt xD

Und sie mag Schnauzbärte ^^

Oh und ich habe selbstgemachte Frikadellen und Kartoffeln mit Quark gekocht, und die Frikadellen warn soo guuut :F
Ich glaub wir machen jetzt immer selber unsere Frikadellen, es ist einfach und lecker 😀

Tutti ❤

München oder Aalborg?

Vor- und Nachteile vom Aufenthaltsort München vs. Aalborg

Deutschland: München 

Vorteile

– Freunde treffen

– Ich krieg gescheites Essen ohne selber kochen zu müssen

– Chakalaka Chips (Oh und die haben nun jetzt auch Currywurst Chips :O)

– alles billiger (Kino, Essen, alles halt) als in DK

– Großstadt

– Bubble Tea (Foto entstand beim TeaOne im China Express am Stachus und ist ‚Taro‘ Geschmack, lilane asiatische Süßkartoffel, mit Milch und Tee und normalen Kugeln/Tapiocakugeln und Green Tea Jelly)

– Deutsches Fernsehen, mit Pro7 Serien, wie ‚The Big Bang Theory‘, ‚Scrubs‘ und ‚How I met your Mother‘

– Ich habe einen CD und Radiospieler 😀 (ja sicher könnte ich ihn nach Dk mitnehmen, aber er ist riesig und schwer, ich hoffe einfach weiterhin auf einen baldigen neuen Laptop mit CD/DVD Laufwerk :D)

– Sushi Pizza

Die berühmte ‚Sushi Pizza‚ welches eine eigens kreierte runde Sushi Variation mit leicht frittiertem/angebratenem Reiskörper, innen noch schön klebrig weich und warm, einer lecker cremig-scharfen Soße, Frühlingszwiebeln und Lachs ist, geschnitten in 6 gleichgroße 3-eckige Stückchen, aus dem Restaurant ‚Green Leaf‚ im Glockenbachviertel welches ganz nettes Personal hat ^^

Nachteile

– Ich muss mich dann im Haushalt beteiligen wenn es von mir verlangt wird, und kann es nicht selbst einplanen wann was gemacht wird ( ja leider ist es kein Urlaub wenn ich hier in Muc zu Besuch bin xP)

– ’nur‘ eigenes Zimmer

– Gemeinschaftsleben mit Bruder, Mutter, Vater unter einem Dach und gegebenenfalls noch C oder Freund von Bruder, d.h. auch Wohnzimmer/Fernseher teilen

– C und ich dürfen nur in getrennten Betten und verschiedenen Räumen schlafen x)

– weil ich mich ein wenig gehen lasse, da es für mich Ferien sind, und Dinge auf meinem Zimmerfußboden abstelle/-lege, halten meine Eltern mich für unordentlich und schließen daraus, dass es genau so bei mir zu Hause in Dk aussieht. Obwohl ich nur mein Zimmer als eigenes Verbreitungs-Territorium ausnutze für einen kurzen Zeitraum während ich hier bin und beseitige das angebliche Chaos vor meiner Abreise wieder (zumindest versuche ich es xP)
Und außerdem mag ich den sterilen Look meines Zimmers nicht wenn nichts am Boden liegt/ vllt mag ich auch einfach den hässlichen Boden nicht sehen xD

– Immer wieder verschwinden auf unerklärlicher Weise Dinge von mir.. manche tauchen irgendwann wieder auf, manche Dinge bleiben für ewig verschollen

l

Dänemark: Aalborg

Vorteile

– Man kann mehr Youtube Videos anschauen die man in Deutschland nicht anschauen kann

– Cider statt Bier (bzw gibt es zusätzlich, dafür kann man keinen Malibu im Supermarkt kaufen :()

– schöner Limfjord, ja ok Isar ist schon auch ganz cool 😉

– kleine eigene Wohnung mit Schatz

– kostenfreies Studium

– kostenlos nutzbare Eisfläche in der (Mini)Stadt

– Hotdogstände überall

– öfters rot, orangene, rosane Sonnenuntergänge dank der nordlichen Lage (und angeblich auch öfter mal Sternschnuppenschauer)

– Unabhängigkeit (Eltern)

Nachteile

– Man muss alle Finanzen und Papierkram selber machen

– das windig kalt-nasse Wetter (pah Orkan in München? Ich nenne das normaler verregneter, windiger Tag in Aalborg ^^“ In Aalborg wenn da wirklich Orkan/Sturm ist, dann merkt man das auch!)

– eher undichte Türen und Fenster -> der Wind pfeift in der Gegend rum (aber ich geh bald zum Baumarkt und versuch Abdichtungsmittel zu kaufen 🙂 )

– Wir müssen sparsam mit unserem Geld umgehen

– Ich kenne keine lebensfreudigen Asiaten/Vietnamesen, dafür gibts reichlich Lithuaniens xP (ihr wisst alle ganz genau, das ich rein gar nicht und in keinster Weise rassistisch bin [Nur die Leistung/der Gedanke zählt, nicht woher man kommt oder sonst irgendwas] und ich auch mit nicht-Asiaten befreundet bin! Irgendwie finde ich, dass ich mich zu oft selbst rechtfertigen muss in diesem Eintrag [oben zwecks Unordnung in meinem Zimmer schon >.<])

– Ich verstehe die Landessprache (noch [!!]) nicht

Und sonst ist es natürlich bissal doof, das mein ganzes Hab und Gut nicht an einem Fleck ist, sondern an 2 ^^‘
Natürlich entstehen so auch Reisekosten wenn ich regelmäßig zum anderen Teil meines Besitzes nach Muc reise..

Aber das alles ist es mir mit meinem starken Sinn für Unabhängigkeit (C und ich sind eine Einheit, und nicht abhängig von einander, da das Zusammenleben ein freiwilliger Akt ist und wir nur Vorteile daraus ziehen, praktisch eine Symbiose, garantiert keine Abhängigkeit 😉 ) wert, in Aalborg zu studieren. Und danach, mal schaun 🙂
Wenn mir noch mehr Vor- und/oder Nachteile einfallen, werde ich es updaten 🙂

Ah und ihr seht, Essen spielt eine wichtige Rolle in meinem Leben! xD
(Naja theoretisch im Leben jedens, da man Nahrung aufnehmen muss um zu überleben 🙂
Aber ich wundere mich echt wie ich nicht aufgehe wie ein warmgelagerter Hefeteig, bei meinem Konsum an Chips, Fastfood und Schokolade :O Und ich stecke mir nicht mal den Finger in den Hals nachdem ich alles esse :O Aber egal, ich muss eh mal anfangen mehr Sport zu machen ^^)

Tutti ❤