Hiermit präsentiere ich euch das Semesterprojekt „Transformed“ von den Gruppen 5 (bin ich auch drin gewesen) und 6 vom 3ten Semester 2012 Art & Technology Aalboorg University:

DSC_0086

Wir hatten alle Nametags an um erkennbar zu sein bei der Ausstellung

Das Projekt entstand durch Zusammenarbeit 2er Gruppen aus je 6 Leuten, also letzten Endes 12 Mädels. Es war zwischendurch auch ziemlich anstrengend und so, wegen Diskussionsfreudigkeit, aber letzten Endes haben wir es geschafft und unser Projekt soll angeblich das größte funktionierende Projekt jemals in ArT sein! 😀
Und dieses Mal war es auch was besonderes, weil wir nicht nur ein Projekt für einen Abend/eine Ausstellung gemacht haben, sondern für mindestens ein halbes Jahr da bleiben soll. Und noch dazu haben wir ein Budget vom Theater bekommen 🙂
Dieses Semester wurden auch wieder Group Examinations eingeführt, also keine individuellen Exam Gespräche mehr nach der gemeinsamen group presentation, sondern auch so eine große gemeinsame Diskussion mit dem Examiner und unserem Supervisor und unsere ganze Gruppe eben. Wir haben alle auch eine 7 bekommen, also eine C, oder auch eine Note 3. Anscheinend gerade so an der 10 (B/2) vorbei, weil wie nicht so gut begründen konnten, dass die verschiedenen Elemente der Installation (Musik, Licht, Figuren, Atmosphäre..) zusammen passen Aber naja, meine beste Note für ein Semesterprojekt bisher! ;D

Ich zitiere aus unserem Group Report:

Transformed is a metaphoric installation focused on human perception of movements and transition, created in collaboration with the experimental scene of Aalborg Theatre – Transformator.

[In this report you can read that] there were twelve students working together on this installation, divided in the different departments, such as motor, lights, painting, construction, documentation, economy, shape making, collaborating with each other in order to successfully finish the product.

The semester theme was Metaphoric Nature and we have chosen to work on human nature as understanding of this theme. We also decided to use a metaphor of human/animal hybrids as the execution of our concept.

Transformed appears as a heptagon shaped installation, out of acrylic plates that, using light bulbs inside and human/animal hybrids cutouts in the acrylic plates, creates a light play on the surrounding walls. The use of warm colours, from rage of yellow to red, as well as slow movement of the installation around its axis, creates a cosy atmosphere. The Transformed installation is placed in a transition place – the entrance staircase of the Transformator theatre.

[…] The real exhibition will take place at 24/01/2013 at Transformator in Aalborg.

The name of the installation is Transformed. This name was inspired by the name of the theatre: Transformator. Moreover it arose by the fact that we were transforming the staircase and in addition on how the figures transform human into animals or animals into humans.

Die meisten folgenden Fotos entstanden bei der Austellung am 24.01.2013.

DSC_0067

DSC_0068

DSC_0061

DSC_0062

DSC_0116

DSC_0114

DSC_0113

DSC_0073

Von Oben rein geschaut

DSC_0111

Von unten reingeschaut in den Cylinder und bei hellem Tageslicht

Meine Fotos zeigen leider eher nicht die an die Wand geworfenen Figuren, aber dafür gibt es
Hier ein kurzes Video von der Atmosphäre bei der Ausstellung auf unserer Transformed Facebook Seite.
Da seht ihr auch das sich der ganze Cylinder, der übrigens 5 Meter lang ist, sich auch langsam dreht ^^ Dazu spielten wir experimentale elektronische alternative Musik ab von höheren/ehemaligen ArT Studenten. Auf unserer Facebook Seite sind noch viel mehr Fotos die wir während dem Arbeitsprozess gemacht haben. Ihr dürft gerne die Seite liken, wenn euch das Projekt gefällt und da haben wir auch noch ein längeres Video, wo der Arbeitsprozess dokumentiert wurde 🙂

Hm jetzt erzähl ich doch noch was zum Projekt, weil ihr das aus den Fotos und Video nicht wissen könnt:
Die Lichter im Heptagon sind reactive, d.h. in unserem konkretem Fall dass ein paar Lichter, die überall am Cylinder verteilt sind immer an sind. Aber andere Lichter sind mit Sensoren an den 2 Treppensätze (?) verbunden. Und wenn beim unteren Treppensatz Leute stehen, dann leuchten in der unteren Hälfte des Cylinders mehr Lichter und gleiches geschieht beim oberen Treppensatz.

So nun ist auch schon das 3te Semester für uns hier vorbei und morgen, 1. Februar, fängt schon das 4. Semester an. Also ich hab hier schon Halbzeit erreicht in meinem Bachelor of Arts >.<

Ich hoffe ihr findet die Installation auch so cool wie ich! xP
eure Tutti ❤

Advertisements

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: