Die liebe Hana, hat mich wieder mal getaggt ^^ Und im Grunde finde ich es auch diesmal recht interessant 🙂
Also man soll 13 Aufgaben sich selbst stellen und die Zahlen 1 bis 13 sollen irgendwie beinhaltet sein (omg ich glaub ich kann echt kein deutsch mehr, und auch kein English, und tja dänisch auch nicht so wirklich… ^^“““) passend zum Jahr zweitausendund13, ja und man sollte versuchen die Aufgaben im besagten Jahre zu meistern.
Ehrlich gesagt finde ich schon ein wenig, dass eine Freundin die gemeint hat, dass die 13 Challenge ihr zu persönlich sei, schon irgendwie recht hat. Aber ich finds noch ok, da ich der festen Überzeugung bin, dass eh kein Mensch meinen Blog liest, außer vllt Leute die sich für mich interessieren, dann ist es eh ok ;D
Also hier ein bisschen mehr über mich und meine Welt: Aber ja ich glaub ich mach es eher random mit den Zahlen xD

  • Mindestens 1 ganzes Buch lesen, dafür brauch ich ein gutes Buch, ich bin wohl anspruchsvoller geworden, früher hätte ich jedes Buch gelesen, dass mir in die Hände fiel und irgendwann wird es dann schon spannender und irgendeine interessante Liebesbeziehung befriedigt meine Leselust. Aber irgendwie muss ich mich nun wohl eher zum Lesen zwingen und die Handlung ist zu langsam für mich; vllt bin ich nun an Filme gewöhnt, wo nicht erst ewig die Vorgeschichte von den Leuten beschrieben wird? ^^“ Traurig, aber wohl irgendwie wahr :S Und naja ich les ein wenig in Büchern für die Uni, aber das zählt nicht. Und die Büchlein von der dänischen Sprachschule zählen auch nicht wirklich würd ich sagen. Also inzwischen kann ich ja schon bissal mehr dänisch verstehn, also die Bücher die ich da ausleihe sind schon fast anspruchsvoll und interessant ^^ Aber ja trotzdem nur so maximal 70 Seiten so ein Büchlein, also ungefähr ein Kapitel im Vergleich zu Büchern von früher x) Aber es sind schon nette kleine Geschichte die ich eigentlich schon gerne mag 🙂
  • 12 gute Filme ansehen, ich glaub das ist machbar, da ich ziemlich leicht Filme für gut abstemple und gerne und oft Filme anschaue ^^ Und über das ganze Jahr verteilt (ok minus einen Monat jetzt eigentlich, aber trotzdem genug Zeit) ist das locker zu schaffen 🙂
  • 13 mal joggen zu gehen, haha, ok ich wäre ziemlich entäuscht von mir selber wenn ich das nicht schaffen würde. Also ich hatte jetzt eigentlich schon vor regelmmäßig (also so wöchentlich 1-3 mal) joggen zu gehn, weil es mir eigentlich schon Spaß macht und frische Luft schon gut tut. Aber tja hier ist es manchmal einfach eisig kalt und der Wind schneidet. Aber ich hab mir in München neulich auch teures Equipment gekauft. Welches ich bis jetzt 1 mal benutzt habe für einen kurzen Sprint mit C sogar. Von einer Dauer von ca. gefühlten 10 Minuten ^^“‘ Aber tja, bin halt aus der Form (im Sinne von, nicht fit, und nicht im Sinne von: FETT xP) Ich glaub ich seh gar nicht nicht so unförmig aus, wie ich es manchmal denke, vllt bin ich nur zu faul um zu meiner Figur passende Klamotten auszusuchen und so? x) Aber ja ein wenig mehr sich zu bewegen und seine müden Muskeln zu benutzen kann ja nicht schaden. Genauso wenig, gutes gesundes Essen ^^
  • 3 Fototuren machen, also richtig mal alleine (oder ja von mir aus auch mit C, aber er hat bestimmt nicht so lange Lust mit mir durch die Gegend zu wandern und von mir aus dem Bild geschickt zu werden xD) mit der Kamera durch die Gegend ziehen und wunderschöne Fotos schießen. Also wunderschön im Sinne von kein photoshop nötig x) Ich möchte meine Kamera und die Welt eh ein bisschen besser kennenlernen durch die Linse ^^ Ganz ehrlich, ich glaub mein Auge ist nun auch geschulter Details zu sehen und mehr Kunst zu sehen durch mein Art&Technology Studium >.<
  • 5 Dinge zu tun nur um allein mich glücklich zu machen, ich glaub ich sollte egoistischer sein. C meinte auch neulich bei einem Streitgespräch, dass ich vllt zu viel für uns tue oder zu viel an uns denke bevor ich überhaupt irgendetwas tue. Also ja ich hab eigentlich eh viel vor im Leben, basteln zum Beispiel, oder Origami oder Stricken oder mal auf einen der zahlreichen Leinwände die ich im Laufe nun geschenkt bekommen habe etwas zu malen usw.
  • 11 mal gutes Essen aus dem Ofen zu machen, also bis jetzt geht dass ganz gut. Also nicht das Essen aus dem Ofen, aber dass wir generell fast jedes Mal wenn wir warm essen, was aus dem Ofen machen wollen. hihi *ofenliebe* auch wenn es nur eine Umluft Mikrowelle ist. Jetzt können wir auch Frisch aufgebackene Brötchen essen *-* 😀
  • 2 mal bewusster mit dem Geld umzugehen, also bewusst, im Sinne von mehr sinnvolles kaufen/konsumieren. Und ich meine nicht sparsamer, weil das bin ich schon genug im Grunde. In München bin ich das natürlich eher nicht, weil dafür spare ich hier ja, um es im schönen München auszugeben, im Urlaub sozusagen ;D Also ich sollte keine Dinge mehr kaufen die ich ganz cool finde und ganz bestimmt mal benutzen werde *ironisch*, sondern echt nur Dinge die ich ganz sicher benutzen werde. Also keine Spaß- oder Frustkäufe mehr.
  • 10 Kerzen anzuzünden und auch auszublasen, ich mag Kerzen mittlerweile wieder ein wenig mehr. Irgendwie spenden sie ja doch Wärme und Licht und Ruhe und Duft und Liebe. x) Ne aber ich mochte Kerzen eine Weile ja eher gar nicht, weil sie ja eigentlich nur Sauerstoff verbrennen.. Aber naja, heißt trotzdem nicht das mir hier irgendjemand etwas kerziges schenken soll! Davon hab ich reichlich genug. Vllt war ich auch deswegen so dagegen ne Weile, weil ich einfach zu viele Kerzen und co bekommen habe und eh nicht so oft benutze. (Ja ok ich hab auch mal ein Fenster ruiniert weil ich eine Kerze vergessen habe und dann ne Weile nicht im Zimmer war und dann das Glas einen riesigen Sprung bekommen hat wegen der großen Hitze von der Flamme [es war eine selbstgemachte Gelkerze, mit irgendwas brennbarem drin, also das ganze Gel brannte im ganzen Glas :S] und der Kälte von draußen außerhalb des Hauses) Aber hier in unserer immer noch relativ dunkler Wohnung, zünde ich schon öfters Teelichter an (es fing alles mit der Adventszeit an). Und nun hab ich auch mein Duftsetchen aus München mitgebracht; Ich mag es eigentlich schon 🙂 Also so ähnlich wie ein Teewarmhalter, nur das oben ein Schälchen ist, wo man Wasser und ätherische Öle rein träufeln kann. Dann zündet man das Teelicht unten an und es duftet gut in der Bude ^^
  • 9 Tage ohne Computer, ich mag facebook und am Computer hängen, einfach nicht mehr! Es gibt so viele schöne andere Dinge auf der Welt die ohne Computer möglich sind. Wie zum Beispiel Spiele spielen, also echte Spiele, wie Karten und Brettspiele, nicht Spiele auf der Wii oder auf dem Computer oder so..
  • 8 mal erfolgreich bemühen mit Mitmenschen was zu unternehmen, ja denkt man vllt gar nicht so sehr von mir wenn man mich aus München kennt, weil da bin ich eigentlich schon fast immer dabei wenn es um irgend ein Treffen geht oder allgemein bin ich da schon öfters unterwegs. Aber tja hier im kalten Lande, da habe ich Uni und Dänisch und das ist mir manchmal genug Bewegung x) und Einkaufen gehn ab und zu xD Aber nein, das ist nicht gut für mich, auch weil ich eigentlich schon nette Leute um mich herum habe 🙂 Aber ja zu mir einladen geht oft schlecht, weil C ja auch noch da ist und wir eh nicht so ganz im City Center wohnen. Und die Zeiten des ‚mich selbst bei jemanden einladen‘ ist auch nu vorbei x) Aber ich werds trotzdem elegant irgendwie versuchen sozialer zu werden ohne unnütz Geld für Alkohol oder sowas auszugeben ^^
  • 4 mal mehr Ordnung im Leben (Kleidung/Schmuck) zu schaffen, haha, ja also 4 mal mehr ist vllt bissal viel, aber mal schaun, zumindest mal meinen Kleiderschrank durch schaun um mir wieder bewusst zu machen wie viele verschiedene Kleidungsmöglichkeiten ich doch habe. Denn normalerweise hab ich immer ein paar Lieblingsklamotten die ich dann ziemlich oft anziehe und dann gerät der ganze restliche Kleiderschrank in Vergessenheit und dann find ich was altes wieder und das wird dann zum derzeitigen Lieblingsstück usw.
  • 7 mal richtig hübsch machen, also mit schminken und Haare machen und Schmuck und Accesoires und Klamotten und Schuhe aussuchen. Also 7 klingt an sich nicht nach viel, aber ehrlich gesagt glaub ich nicht ganz, dass ich letztes Jahr mich 7 mal so hübsch gemacht habe. In solchen Dingen bin ich eher faul und insgesamt gibt oder gab es für mich eher keinen Grund fürs Aufhübschen. Aber ein altes Foto von meiner jungen Mutter, die wellige Haare hatte und rote Lippen, hat mich dazu inspiriert, mich auch öfter mal hübscher zu machen. Nun bin ich alt genug. Früher (so mit 11 vllt?) als ich Mädchenzeitschriften gelesen habe und angefangen habe mich bisschen für Schminke zu interessieren, wurde es mir untersagt mich zu schminken. Da ‚Kinder sowas nicht brauchen und nur Erwachsene sowas machen‘. Was eigentlich auch wahr ist, also das Kinder sowas nicht brauchen, aber nunja nicht unsere Teenager ^^‘ Also ja so bissal nach dem Motto: Was meine Mutter kann, kann ich wohl auch! x)
  • 6 mal richtig ausgehen, also entweder Feiern gehen, also in einen Club (früher sagte man noch Disco dazu xP) oder aber richtig schön (haha, sehr objektiver Begriff) Essen gehen 🙂 am liebsten mit C natürlich ^^ Und auch andere liebe Leute 🙂 Und schön Essen gehn braucht nicht viel Geld, vor allem nicht in Deutschland (im Vergleich zu Dänemark ^^‘)

Also ich hab wie ihr gemerkt habt, eher random die Zahlen plaziert, und die 13 Challenge eher dazu genutzt um mehr über mich im Netz Preis zu geben und nicht so ganz schwere (/ernstzunehmende) Challenges mir überlegt, ich hoffe das ist trotzdem ok ^^

So das wars, eure Tutti ❤

Advertisements

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: