Waste Art Works Ausstellung und wieso ich unglücklich war und nun wieder glücklicher bin und Omlette in Herzform

Aaalso, dieses Projekt hat uns allen in meiner Gruppe ganz schön die Nerven gekostet. Wir sind eine reine Mädelsgruppe, nachdem wir in neue Gruppen gesteckt wurden, damit wir auch sehen wie andere Leute in unserem Kurs arbeiten bzw wie wir mit ihnen zurecht kommen, da im zukünftigen Berufsleben, man höchstwahrscheinlich auch mit fremden Leuten zusammenarbeiten muss und sich mit ihnen irgendwie arrangieren muss. Und untereinander kamen wir eigentlich relativ gut aus 🙂

Die Vorgaben dieses Mal waren, dass wir eine Skulptur oder Installation erstellen sollen aus alten Fahrradteilen und anderen „Müll“ und zwar auf einer Stapel Palette.
Wir hatten dann die Idee aus den Fahrradspeichen  „Ballerinas“ zu Formen und diese sich drehen und auf und ab bewegen zu lassen wenn man auf dem Sattel sitzt und radelt 🙂

Noch dazu wird die Melodie, wie wir sie aus einer Schmuckdose mit tanzender Ballerina von früher kennen, abgespielt wenn man vorwärts radelt, passend zur Radelgeschwindigkeit. Und man kann sogar rückwärts radeln, dann kommt eine gruselige getwistete Version der Melodie ^^

Und weil unser Projekt eben an die besagte Ballerina Schmuckdose erinnern soll, haben wir ganz viele Spiegel zerbrochen um sie dann wieder zusammen zu kleben in einer ovalen Form, das allein schon hat uns 1,5 Tage und viel Blut gekostet xD Und ich hab übrigens die Spiegel zerschlagen und nein ich werde nun keine 7 Jahre schlechten S** haben, da ich erstens daran nicht glaube, und zweitens wenn dann schon eher: Wer aus Missgeschick und unbeabsichtigt einen Spiegel zerbricht, weil er ihn fallen gelassen hat oder so, wird Unglück haben, und ich hab die Spiegel ganz eindeutig mit voller Absicht mit dem Hammer zerschlagen! xD

Und am letzten Tag vor der Ausstellung waren wir zwar fast fertig, aber nur fast.. Denn wir mussten noch die Gummiband/Gummi Fahrradschlauch Verbindung von der vertikalen Fahrrad/Fahrradkette zur horizontalen Ballerinadreh Ebene herstellen, und das hat uns ganze 13std gekostet..

von 9 in der Früh bis 10 Uhr abends waren wir da und haben rum probiert, bis endlich das Gummiband nicht immer von unserem Rad herunterfiel oder abriss oder sonst was.
Dieser Tag war allgemein wirklich eher deprimierend, denn irgendwann kam unser Haustechniker, sozusagen, also den, den wir die ganze Zeit belästigen wegen Schrauben und Programmieren und so weiter, und hat gemeint: ach eure Konstruktion funktioniert so nicht D:
Naja letzen Endes konnten wir nur eine Ballerina zum drehen bringen, da unsere Idee gut und richtig ist, aber wir wegen mangelnden technischem Wissen es nicht perfekt hingekriegt haben und einen schon fertigen Krafttransmittor hätte kaufen sollen >.<‚

Ah und am Ende haben wir noch 2 Pinspotlichter mit einem Gartensensor, den ich schon beim vorherigen Projekt benutzt habe, angeschlossen. Und wenn sich das pinke Ballerina Metallding dreht dann dreht sich das in den Spiegelstücken reflektierte Licht sich mit und es sieht wirklich schön aus 🙂 Wir haben auch so viel die Heißkleberpistole mit dem grünen Kleber benutzt xD

Aber ja nicht dass das mich schon genug gestresst hat das wir das so spät erst hingekriegt haben bzw genervt weil wenn wir ein Problemchen gelöst haben ein neues auftauchte und so weiter ^^“
Aber nein, es kam mir in letzter Zeit so vor als ob ich C langsam egal werde bzw er sich nicht so wirklich darum kümmert was ich so mache und wie lange und wo und ob oder wann ich nach Hause komme oder ob ich schon was zu Essen bekommen habe oder nicht.
Denn ich habe ihn am Anfang immer angerufen, ob er denn schon fertig mit Uni ist, da unsere Gebäuden ziemlich nah beieinander liegen (ca. 5 Gehminuten), damit wir eventuell zusammen nach Hause fahren können oder ob ich denn schon anfangen soll  zu kochen und so weiter, das habe ich auch in recht süßen Smsen unter anderem getan.
Und dann kam ich mir irgendwann aufdringlich vor, weil ich ihn immer jeden Tag angerufen habe und gesimst habe und er höchstens zurück gerufen hat, bzw mich anruft wenn ich Uni habe, obwohl er genau weiß wann ich Mittagspause habe und so weiter..

Naja dann hab ich es halt langsam gelassen ihn anzurufen, weil es ihm anscheinend egal war ob wir zusammen nach Hause fahren oder nicht, bzw ich hab ihm dann schon noch manchmal Bescheid gegeben das ich jetzt gleich nach Hause fahr, aber die Sms war dann sehr neutral, nicht mehr süß.
Auf jeden Fall hab ich ihn auch mal darauf angesprochen und seit dem gibt er mir auch ab und zu per neutraler Sms Bescheid, an dem besagten letzten Tag vor der Ausstellung z.B. kam nur: „Im going home now.“ wow, kälter gehts nicht? kein: bist du auch fertig? oder ähnliches; nur eine Info wo ich nicht mal hätte drauf antworten müssen, und wie gut oder schlecht es mit dem Projekt voran geht bzw was ich so in der Uni mache, da frägt er auch nie.. Ich weiß eigentlich schon immer Bescheid an was für Projekte er mit seiner Gruppe arbeitet. Seine Antwort dazu: ja du erzählst mir halt nichts -.- Ja das liegt daran das er nicht frägt, bzw er auch ein ziemliches Siebhirn ist, also schnell vergisst ^^“‚ und ich deswegen nicht einfach von irgendwas erzählen will, weil er dann eh nicht zuhören/es schnell vergessen würde..
Zurück zu dem letzten Tag vor der Ausstellung: Ich habe dann geantwortet, dass ich hier noch lange nicht fertig bin und bis zum bitteren Ende wohl bleiben muss, bis alles fertig ist.

Also ich weiß nicht, in letzter Zeit habe ich mich schon einigermaßen an die Egalheit gewöhnt, obwohl es mich natürlich schon gestört hat, aber ich habe mich einigermaßen damit abgefunden. Aber an dem Tag hat der Freund einer Freundin in meiner Gruppe sie ungefähr jede Stunde angerufen um sich zu erkundigen wie weit wir waren und wann sie nach Hause kommt, weil er sie vermisst und so weiter. Tja da hab ich erst recht die Sorglosigkeit um mich gesehen, denn C hat wenn dann nur ein „ok“ geantwortet auf meine Sms und sonst keinen Mucks von sich gegeben obwohl ich eigentlich sogar bis 11Uhr abends in der Uni geblieben bin, weil wir Mädels noch ein wenig geredet haben und so. Und der Freund hat die Freundin dann sogar abgeholt von der Uni, damit sie in der dunklen kalten Nacht nicht alleine nach Hause gehen muss
So habe mich dann gar nicht gefühlt als ob ich einen Freund hätte, der sich um mich sorgt und auch vermisst und er meinte immer das ich was besonderes sei und so weiter und so fort eben, nur so habe ich  mich rein garr nicht gefühlt, über diesen Gedanken war ich dann richtig unglücklich.
Und als ich nach Hause kam fand ich C schlafend vor, und total sorglos und hat gemeint: aaah ich hab dich so vermisst, ich hab dann nur gemeint: ach das sagst du jetzt, ich hab das nicht gespürt die ganze Zeit. Und dann ihm gesagt wie enttäuscht ich bin, dass es ihm anscheinend egal ist wann oder ob ich nach Hause komme. Er hat dann nur gemeint, dass er sehr überrascht darüber ist, das ich so enttäuscht darüber bin. Und sonst nichts, bzw konnte ich von Anfang an nicht normal mit ihm reden weil er gleich als ich angefangen habe davon zu reden nur verärgert geschnauft hat, im Sinne von ach jetzt fängt wieder so ein nerviger Brei an. Also habe ich dann gar nicht mehr mit ihm geredet, und mich klar distanziert, auf den Einzelsessel gesetzt und Kopfhörer aufgesetzt um Soap zu schauen und habe ansonsten laut Musik gehört und über fb mit ihm kommuniziert.

Am nächsten Tag bin ich dann blöderweise ziemlich spät erst in die Uni gekommen, und da ich den Schlüssel für unseren Werkzeugkasten und unseren Schrank habe, konnten die anderen gar nichts machen in der Zwischenzeit, aber daran habe ich rein gar nicht gedacht, sonst hätte ich mich natürlich wesentlich mehr beeilt ^^“

Naja dann war es endlich soweit, es war Exhibition time! 😀 Und wir hatten alles vorbereitet und alles klappte, sogar der programmierte Part mit der Musik! Und wir haben unser Projekt „Bike your Memories“ genannt, da wir eben die Erinnerung an die Ballerina Schmuckdose erwecken wollten 🙂

Die ersten 15 Minuten der Ausstellung hat auch alles geklappt und wir waren so glücklich das jetzt endlich alles zusammen funktionierte, dann aber kam unsere Supervisorin und hat wie wild drauf rum geradelt und dann ist das Gummiband natürlich gerissen… Dieses haben wir dann notdürftig repariert, aber danach war es so wie immer und immer wieder neue andere Probleme tauchten auf.. Die Kette sprang raus, paar Kabel flogen immer raus vom Adruinoboard das Gummiband flog raus usw. Am Ende haben sich 2 Muttern so in das Holzteil mit dem Zahnrad und dem Gummiband verkeilt, das es unmöglich war es zu reparieren ohne die ganze Box auf die Seite zu legen usw.. Also ja das war nicht so toll ^^‘ Wir haben auch den Verdacht das unser Supervisor uns nicht wirklich mag,  da wir eigentlich nur 1 oder 2 meetings ganz am Anfang mit ihr hatten, da wir ansonsten nur technische Probleme hatten und uns somit an die Technikleute gewendet haben, und sie vllt mehr Kontrolle über uns sich gewünscht hätte ^^‘

Naja inzwischen hat C Reue gezeigt und gemeint, das er sich schon um mich sorgt und von nun an mich öfter anrufen wird und sowas, er hat nur befürchtet wie der andere Freund zu werden und zu oft anzurufen. (Hallo wie soll das denn gehen wenn man eigentlich nie anruft?)

Oh und als ich in der Früh zur Uni geradelt bin, bin ich ein paar Male fast auf die stark mit Morgen Rush Hour befahrener Straße geweht worden :O Es hat seit Freitag Abend gestürmt wieder Mal ^^‘ Ich habe schon vor ein paar Wochenenden den ersten richtig großen Sturm hier mit erlebt, da saß ich aber nur in der Wohnung und hatte Angst, weil es soo durch die Türen und Fenster gepfeift hat, da diese eher null abgedichtet sind.
Und als wir nach der Ausstellung nach Hause geradelt sind, standen wir öfters mal still, obwohl wir versucht haben in die Pedale zu treten, weil wir gegen Windrichtung fahren mussten ^^‘

Am nächsten Tag, Samstag, ist C dann in der Früh schon in die Uni gefahren um mit seiner Gruppe zu arbeiten. Es war alles einigermaßen wieder gut zwischen uns.
Doch dann habe ich die Email gesehen, dass ich Art History nicht bestanden habe da ich nur 6 von 8 Male angeblich anwesend war und wir mindestens 7/8 da sein mussten! :O
Das hieße dann, dass ich im Januar eine Schreibwoche mitmachen muss und dann 10 bis 15 Seiten schreiben müsste!!! D: Und es hieße, dass ich nur eine Woche in München bleiben könnte und ungefähr rein gar nichts machen könnte, und dann noch für die Schreibwoche lernen müsste! Ich war einfach nur so geschockt und verzweifelt, weil ich mir ganz sicher war immer auf der Liste unterschrieben gehabt zu haben! Und insgesamt nie gefehlt habe in der Uni.
Das habe ich der Lehrerin auch gleich in einer Emailantwort geschrieben und dass sie doch bitte ihre Listen noch einmal durchschauen soll. Ja genau so unhöflich habe ich es ihr geschrieben ^^“
Auf jeden Fall hat sie die Listen noch einmal durchgesehen und gemeint das ich am 9ten November und das allerletzte mal nicht da war, welches ich auch nicht war, weil ich wusste, dass ich es mir leisten konnte; dachte ich.. ^^“
Daaaann habe ich nachgeschaut welche Vorlesung das nochmal war, und es war diejenige die wir mit dem 3ten Semester  zusammen hatten, und da kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich ein wenig zu spät kam und mich in die letzte Reihe gesetzt habe.
Und nach dieser Vorlesung ist mir auch aufgefallen das ich noch nicht unterschrieben habe und bin dann nochmal reingerannt und der Lehrer war glücklicherweise noch da mit den Listen und ich habe einfach kurz unterschrieben. Aber sie hat meine Unterschrift nicht gefunden..
Dann kam eine Freundin auf die glorreiche Idee, dass ich womöglich auf der falschen Liste unterschrieben habe, da es 2 Listen gab, für 1st Semester und für 3rd Semester!
Und letzten Endes kam nun raus, dass ich tatsächlich auf der falschen Liste als einzige und letzte auf der Rückseite unterschrieben habe und nun alles gut gegangen ist und ich Weihnachten doch ein wenig länger in München wirklich genießen kann! 😀 😀

Genau und heute ist Sonntag, und ich habe immer noch nicht mit meinem Portfolio angefangen welches ich in 2 Wochen abgeben muss D:
Aber dafür sind wir wieder joggen gegangen 🙂 wir sind schon letzten Sonntag joggen gegangen weil  ich so motiviert war x)
Dann habe ich versucht ein koreanisches Eiergericht in Herzform nachzukochen ^^“

Das haben wir dann als Brunch, mit Bacon und Toast nach dem Joggen gegessen ^^ man sieht einigermaßen die Herzform, aber es gibt reichlich Verbesserungsmöglichkeiten, vor allem hätte ich die Karotte feiner schneiden sollen und die Hitze ein wenig höher schalten können.

Und am Abend hat C dann Kartoffelsuppe gekocht, und davor diese seltsam rosa angelaufene halbe Zwiebel in unserem Kühlschrank gefunden.

Sieht aus wie eine Blume oder so, nicht wahr? 😉 Aber wir wissen wirklich nicht wieso das passiert ist, aber wahrscheinlich haben wir schon etwas anderes geschnitten mit dem Messer bevor wir die Zwiebel geschnitten haben, denn wir haben sie sorgfältig in Frischhaltefolie gehüllt in den Kühlschrank getan, wird wohl irgendeine Reaktion gewesen sein, oder ist das normal? Hier auf dem Foto ist sie sogar immer noch darin gehüllt >.< Ist euch das auch schon mal passiert? 😮

Das ist die fein pürierte Kartoffel-Zuchini mit einer Karotten Suppe mit Bacon und Röstzwiebeln 🙂

Sieht vllt lecker aus, hat aber leider am Ende nur nach Knoblauch geschmeckt da C von dem Knoblauchpulver viel zu viel rein getan hat 😦

Übrigens habe ich in letzter Zeit ziemlich viele Essensfotos gemacht, darauf könnt ihr euch schon mal freuen xP

Und ja wenn ich einmal anfange zu erzählen, endet es erst mit dem richtigen Ende! Ich setze mich jetzt ans Portfolio ^^‘
Und ich habe mich nur dazu entschieden auch neue Einträge zu machen, da ich vor kurzem bemerkt habe das ich das Datum an dem ich es poste manipulieren kann, also ist das Nachholen von alten Einträgen somit kein Problem! ^^ Das werde ich auch in den Weihnachtsferien machen 🙂

Tutti ❤ 

Advertisements

Kommentare zu: "1st Semester Ausstelllung, Kunstgeschichte bestanden und koreanisches Eierherzgericht" (1)

  1. Gefaellt mir, dass hier regelmaessig geschrieben wird.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: