14.09.2011 – 30.09.2011

Erste eigene Wohnung und erstes Projekt

Also als erstes mussten wir unsere Koffer irgendwie in die leere neue Wohnung bringen zur anderen Seite des Wasser über die Brücke 🙂
Dafür nahmen wir sogar den Zug, eine Station ^^ das Gröbste haben wir einen Tag vorher schon bringen können, da war ich das erste Mal drüben und hab die Wohnung zum ersten Mal gesehn  x)
Da war sie zwar noch leeer, aber schon schön und geräumig und groß genug 😀

Oh und danach sind wir zum Ikea gefahren mim Bus und haben einen Großeinkauf, also einfach alle Möbel und Geschirr und co, gemacht. Das alleine war natürlich schon teuer genug und dann haben wir noch bemerkt, dass wir den Gutschein vergessen haben um kostenlos die ganzen Sachen nach Hause liefern lassen zu können!
Aber zum Glück ist A mitgekommen und er hat ein Monatsticket und ist netterweise den weiten Weg nach Hause und wieder zurückgefahren für uns um uns seinen Gutschein zu geben 🙂 Und zum Glück hatte Ikea auch so lange offen bzw wir auch den ganzen Tag Zeit.
Denn meine Mitstudenten waren grad auf dem RUS-trip, eine kleine 2 Tages Reise an irgendeine Küste um sich am Anfang ein wenig kennen zu lernen und Spaß zu haben und minimal zu arbeiten 😉
Als ich die Fotos danach gesehen habe, fand ichs dann doch ein wenig schade, dass ich nicht dabei war, denn wir haben beschlossen das wenige Geld lieber für die Möbel zu sparen ^^‘ Außerdem hatten die anderen ArTies eine lustige Bad Taste Party! Und ich war immer noch nie auf einer :S Uuund da war ein großer Sandstrand oder Sanddüne oder so x)

Auf jeden Fall hieß es in den nächsten  Tagen: Möbel aufbauen! 🙂
Als aller erstes natürlich das Bett um nicht auf dem Boden auf der Matratze schlafen zu müssen. C hat es als erstes nur notdürftig zusammengebaut, da erst am nächsten Tag seine Eltern mit einer Bohr/Schraubmaschine (das heißt eigentlich anders oder?!) kamen. Aber irgendwie war die Matratze zu breit für das Bett, obwohl wir genau die Maße nahmen die im Katalog für das Bett angegeben wurden! Aber ok auf der Verpackung stand: Erst nach ungefähr 2 Tagen Gebrauch erreicht das Produkt ihre endgültige Größe/Form erhalten. Also dachten wir uns, jaa oke warten wir x)
Aber dann am nächsten Tag kamen seine Eltern und haben gleich erkannt, dass die Matratze niemals passen wird und sie zu groß ist/Bett zu klein… also wurde die Matratze umgetauscht, da das Bett perfekt passte, was zum Glück auch reibungslos ging 🙂 Und das Sofa, der Tisch standen nun und Fernseher und viel billigereres gutes Essen aus Dland wurde gebracht 😀
Ah und Fotos wird es erst von der Wohnung geben bei der Housewarmingparty im nächsten Eintrag, da es jetzt noch ziemlich unordentlich bzw unfertig aussieht.

Und beim Ausleeren des  Postkastens hab ich im Aldiwerbeheftchen Katzenfutter mit interessanten Namen entdeckt:

Schnucki, Milady und Edelcat Katzenfutter noch oben rechts! xDD

Jaja, Aldi hier ist nicht viel anders als in Dland ^^ ist ja auch dötsch 😉 auch andere Supermärkte haben deutsche Produkte bzw deutlich aus Dland importierte Sachen, weils wohl einfach billiger da ist ^^‘

Naja auf jeden Fall war am Sa dann schon gleich unsere erste kleine Ausstellung nach 2 Wochen Uni und Group work 🙂 also es war nichts großes, wichtiges, also nur so zum Spaß eher, für den Anfang 😉
Auf jeden Fall war das auch das erste Parking Day für überhaupt irgendwelche Art&Technology Studenten hier in Aalborg 🙂
Parking Day ist eine Idee um an einem Tag in irgendeinerweise einen Park zu kreieren, zumindest habe ich das so verstanden ^^
Und jede Gruppe bei uns hat sich eigentlich so (sehr schwere) Grasrollen sponsorn lassen und etwas daraus gemacht. Wir hatten auch die Aufgabe möglichst ein Auto bzw Autoteile zu benutzen, da wir für den Tag jeweils eine Installation in einer bezahlten Parkplatzlücke aufbauten.
Wir entschieden uns für ein Recycling Thema und hatten Pappstühle und ein Tisch aus Autorädern und das beste war wir haben durch Kontakte Kaffee und Kakao gesponsort bekommen, welchen wir an dem Tag dann auch kostenlos verteilt haben, aber eigentlich vorallem an unsere Mitstudenten, da es sehr kalt an dem Tag war. Irgendwie haben sich Außenstehende nicht recht getraut auf eine mit Gras ausgelegter Parkplatzlücke zu zugehen ^^‘ Oh und wir hatten auch witzige, piepende Vögel mit Licht Sensoren, also wenn man näher kam hats gepiept.

http://forindet.blogspot.com/2011/09/parking-day.html
Dies ist von einem anderen Blog, da ich an dem Tag eig keine brauchbaren Fotos gemacht habe ^^“ schaut ihn euh an wenn ihr auch sehen wollt was die anderen wirklich cooles so gemacht haben! Ich sag dazu nur: Ballons, GrasMonster, Wunschbaum, GrasAuto und Baummord ;D

Am nächsten Dienstag stand dann schon das nächste aufregende Event an:
Pub Crawl! Also von Pub zu Pub gehen un kleineren Grüppchen und dabei ein paar Spielchen spielen wie 10 mal um die Bierflasche drehen während man sie berühren muss, dann Bier leer trinken und dann noch ein Hotdog essen, natürlich auf  Zeit! x) Aber leider war ich mit lauter fremden Architecture&Design Leuten in einer Gruppe (der Jahrgang ist dänisch..) also hab ich am Anfang auch nicht zu viel verstanden, aber eig wars schon ganz lustig wg den Spielchen ^^ Es gab auch: welche Gruppe kann einen Jungen aus ihrer Gruppe hässlicher Schminken, Bier Ping Pong, Orangenpressen, Tamponsaugen und Joghurt durch Strumpfhose essen (jaa das hab ich gemacht, weil ich nicht wusste auf was ich mich da einlasse ^^‘)

Als ich mal wieder bei P4 war auf einer „Kinetic Musical Sculptures“ Ausstellung von den 3Semestlern, also unseren Tutoren, hab ich auch diese interessante Holzskulptur entdeckt 🙂

Und als ich wieder mal bissal Feiern war, bzw auf dem Weg zu einem Grillabend wurden ein paar Nachteindrücke von Nørresundby [sprich: Nörsündbü], da wo wir auch wohnen (also über der Brücke, nicht unter [haha..]) festgehalten 🙂

Ja das ist von der Brücke aus fotografiert 🙂 Nørresundby Skyline und ein anderes Bootsrestaurant mit Nachtbeleuchtung 🙂

l

Dann ist mein langersehntes Paket von zu Hause auch mal angekommen mit Handschuhen und anderen wichtigen nötigen Sachen wie ein kleiner praktischer, süßer Reiskocher!

Und dies hier ist unser erstes gescheites Mahl in unserer Wohnung! 😀
Ist nur Reis mit Gemüsesuppe und Salat ;D

Und als wieder mal schönes Wetter war, sind wir zu dem Park in Nörre gegangen (so werd ich meinen Wohnort in Zukunft nennen, da ich traurigerweise jedesmal wenn ich es richtig schreiben möchte googlen muss, da ich keine dänische Tastatur habe ^^‘)
Und ich habe bemerkt das Nörre auf einer richtigen Insel liegt! also nirgends mit dem Festland verbunden ist! Haha ich lebe auf einer Insel! x)

Und da gibt es so eine kleine Brücke und insgesamt war das bei dem Wetter sehr idyllisch dort, nur trotzdem war der weiche Boden nass (hab versucht barfuss zu laufen da mich meine Ballerinas genervt haben ^^‘)

l

l

Und eine Minianlegestelle für Boote gabs da auch, aber es hat dort übelst gestunken! :/ Und diese Fotos sind sogar nicht bearbeitet und trotzdem toll!
Weil meine Cam das einfach irgendwie gemacht hat >.<

Vier kleine Entlein :3 

Ein besonders textreicher Eintrag diesmal, denn ich hatte keine Lust mehr so viele Fotos zu machen, weil ich eh schon hinterher war mit bloggen und schon so viele Fotos gemacht habe und so ^^“

Und  ich fass es gar nicht das ich ernsthaft ein öffentliches Internettagebuch führe! Aber nun ja, lese es wer will und wen es interessiert x) Ich mach das ja auch für mich 🙂 Und versuch grad krampfhaft alles nachzuholen um auch wieder fast täglich was niederschreiben zu können, weil darauf hatte ich in letzter Zeit schon Lust, aber das ging ja nicht weil ich noch hinterher bin x)

Tutti ❤

Advertisements

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: